Menü

Prävention: Das wertvolle Plus

Oft können mit den richtigen Präventionsmassnahmen ärgerliche Wasserschäden verhindert werden. WasserPlus bietet Ihnen die Möglichkeit, eine finanzielle Beteiligung der BGV an Ihren Präventionsmassnahmen zu erhalten.


(Angebot gültig ab 1.1.2018)

Welche Massnahmen werden unterstützt?

Die BGV beteiligt sich an zweckmässigen, freiwilligen Präventionsmassnahmen, die das Risiko eines durch die WasserPlus-Versicherung gedeckten Schadens minimieren, zum Beispiel:

  • Leitungssanierungen mittels Inlining
  • Einbau einer Rückstauklappe im Entwässerungssystem
  • Ersatz von undichten Fugen
Ein Beitrag kann nur an unsere Kundschaft mit dem Produkt WasserPlus ausgerichtet werden, wenn
  • die vorgängig mit der BGV abgesprochene Massnahme das Objekt vor einer versicherten Ursache schützt,
  • in den letzten 3 Jahren kein Wasserschaden gemeldet resp. Leistungen bezogen wurden,
  • wenn die Massnahme nicht der Beseitigung von Bau- oder Unterhaltsmängeln dient,
  • nach Prüfung und Bewilligung des eingereichten Gesuchs der Kundschaft.

 Richtlinien über Beiträge an freiwillige Präventionsmassnahmen zur Verhütung von Wasserschäden finden Sie hier.

Beitragshöhe

Der Präventionsbeitrag der BGV beträgt 20% der beitragsberechtigten Kosten, jedoch maximal 

  • 1'000 Franken für Wohnhäuser mit maximal 2 Wohnungen
  • 2'000 Franken für Wohnhäuser mit mehr als 2 Wohnungen
  • 3'000 Franken für Büro-, Gewerbe-, Industrie-, Landwirtschaftsbauten sowie öffentliche Gebäude

 Die beitragsberechtigten Kosten einer Massnahme müssen mindestens 2’000 Franken (inkl. MWST) betragen.

Seite drucken
Informationen, Formulare, Downloads
zur klassischen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln